Vlastimil Hort, geboren in der Tschechoslowakei, hat in den 1960er bis 1980er Jahren als Weltklassespieler maßgeblich zur Entwicklung des Schachs in seiner Heimat und nach seiner Übersiedlung auch in Deutschland beigetragen. Bereits vor seiner Ankunft in Deutschland im Jahr 1979 hatte Hort sechsmal die tschechoslowakische Meisterschaft gewonnen und setzte seine Erfolgsserie mit drei weiteren Titeln in Deutschland fort. Sein Talent und seine Spielstärke machten ihn zu einer Schlüsselfigur in der Schachwelt beider Länder.

Der FIDE Frauen - Grand - Prix ist eine seit 2009 bestehende Turnierserie, die ins Leben gerufen wurde, um das Frauenschach zu fördern. Dieses Event zieht regelmäßig die stärksten weiblichen Schachspielerinnen weltweit an und bietet ihnen eine Plattform, um ihr Können auf internationalem Niveau zu demonstrieren. FIDE hat nun die Spielerinnen bekanntgegeben, die sich für die Serie 2024 - 2025 qualifiziert haben.

Seite 10 von 20