Blackmar-Diemer-Gambit-Thematurnier
XI. Emil-Joseph-Diemer- Gedächtnisturnier 1999

9. Emil-Joseph-Diemer-Gedenkturnier 1999 am 19. Juni 1999 im Gasthaus "Rebstock" in Fußbach (Volker Drüke)

Zur neunten Auflage des Emil-Joseph-Diemer-Gedenkturnieres kamen am 19. Juni 19 Schachfreunde nach Fußbach im Schwarzwald. Gemäß der Ausschreibung wurde ein Thematurnier mit den vorgeschriebenen Zügen 1.d4 d5 2.e4 dxe4 3.Sc3 Sf6 4.f3 und einer Bedenkzeit von 30 min. je Partie und Spieler ausgetragen.

Die Teilnehmerzahl wird bei einigen Veranstaltern von Schach-Open vermutlich ein müdes Lächeln verursachen, wir waren jedoch sehr zufrieden damit. War es doch seit vielen Jahren mal wieder eine Teilnehmerzahl, bei der es sich lohnte, 7 Runden CH-System zu spielen, wie in der Ausschreibung vorgesehen. Besonders hervorheben möchte ich aus dem Kreis der Teilnehmer Georg Studier, der bisher achtmal teilgenommen hat. Darüberhinaus unterstütze er die Veranstaltung mehrmals als einer der Sponsoren. Leider konnte er krankheitsbedingt 1995 nicht dabeisein, als wir sogar 2 GM und 3 IM begrüssen konnten. Außerdem zum siebten Mal dabei Jürgen Tönjes aus Bremen und Mathias Meizinger aus Jöhlingen.

Das seit November renovierte und modernisierte Gasthaus "Rebstock" in Fußbach bot auch diesmal, wie bereits in den vergangenen Jahren, kostenlos gute Spielbedingungen.

Zum Turnierverlauf: Es wurden einige spannende theoretische Kämpfe auf dem Brett ausgetragen. In vielen Partien zeigte sich, daß die Teilnehmer größtenteils mit einer gewissen Vorbereitung angereist waren. Besonders die Gruppe aus Freiburg, um den Experten Georg Studier, schien sich in gemeinsamen Trainingsstunden auf bestimmte Varianten eingeschworen zu haben. Auch war das von Georg Studier an zwei Januar-Wochenenden bei SF Freiburg 1887 organisierte BDG-Thematurnier mit 25 min.-Partien eine ausgezeichnete Möglichkeit verschiedene Varianten auszuprobieren.

Der diesjährige Gewinner, Jürgen Tönjes/Bremen, spielte das ganze Turnier sehr sicher. Ihn konnten auch vermeintlich stärke Gegner nicht aus der Ruhe bringen. Er siegte verdient ohne Niederlage. In der vorletzten und entscheidenden Partie gegen seinen Mitkonkurrenten und letztjährigen Sieger, Tido Totzke/Hornberg, spielte er Remis. In der 7. Runde brachte er dann mit Schwarz H. Kaufmann/Emmendingen seine einzige Niederlage bei. Gleichzeitig siegte auch Tido Totzke mit Schwarz gegen den gut aufspielenden Mathias Meizinger/Jöhlingen. Gut vorbereitet erschien der einzige jugendliche Teilnehmer, Heiko Adler/Emmendingen, der vor der Mittagspause mit 3 aus 4 sehr gut im Rennen lag. Leider gelang ihm aber in der zweiten Turnierhälfte nichts mehr. Totzke und Tönjes waren am Ende punkt- und wertungsgleich, so daß der 1. und 2. Preis zusammengelegt und 50:50 ausgezahlt wurde. Bis Platz 5 erhielten alle Geld- bzw. Platz 6 und 7 Buchpreise.

Das 10. Emil-Joseph-Diemer-Gedenkturnier findet am Ostermontag, dem 24.04.2000, um 14.30 Uhr im Rahmen des Badischen Schachkongresses in Umkirch statt. Vorgesehen sind 7 Runden CH-System, Bedenkzeit 30 min. Die vorgeschriebenen Themazüge sind 1.d4 d5 2.e4 dxe4 3Sc3 Sf6 4.f3. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Kongress-Ausschreibung bzw. ab 01.08.1999 der Internetadresse www.umkirch.de/schachkongress2000 oder direkt von Karl-Heinz Saffran, Mundenhofer Weg 1a, 79224 Umkirch (Tel.: 07665/99058, Fax: 07665/99059, email: saffrankh@t-online.de. Wir hoffen, daß viele Kongress-Teilnehmer und Gäste anderer Verbände die Gelegenheit wahrnehmen und bei diesem Turnier starten. E.J. Diemer war viele Jahre Stammspieler in Umkirch. Es wäre schön, wenn wir ihm zu Ehren ein qualifiziertes Teilnehmerfeld bieten könnten.

Für interessierte BDG-Freunde und zur Vorbereitung habe ich eine Diskette mit ca. 10.000 BDG-Partien für Fritz, ChessBase und im PGN-Format anzubieten. Darunter sind viele bisher unveröffentlichte Partien aus verschiedenen Turnieren. Sie erhalten die Diskette durch Überweisung von DM 35.00 auf das Konto Deutsche Bank AG, Ludwigshafen/Rhein, Nr. 11/57510 (BLZ 545 700 94)Kennwort "BDG-Diskette".


    Schlußtabelle nach 7 gespielten Runden

    Name                 Rd  g  u  v  Punkte
  1 Toenjes, Juergen      7  5  2  0  6 : 1
  2 Totzke, Tido          7  5  2  0  6 : 1
  3 Dietrich, Klaus       7  4  2  1  5 : 2
  4 Kaufmann, Helmut      7  3  3  1  4½: 2½
  5 Meizinger, Mathias    7  4  1  2  4½: 2½
  6 Bubenhofer, Goetz     7  3  3  1  4½: 2½
  7 Bergen, Dietmar       7  3  2  2  4 : 3
  8 Schmidt, Friedrich    7  3  2  2  4 : 3
  9 Schnepel, Thomas      7  3  1  3  3½: 3½
 10 Studier, Georg        7  2  3  2  3½: 3½
 11 Ranzinger, Andre      7  2  3  2  3½: 3½
 12 Koch, Oliver          7  3  1  3  3½: 3½
 13 Adler, Heiko          7  2  2  3  3 : 4
 14 Drueke, Volker        7  1  4  2  3 : 4
 15 Hermann, Ewald        7  2  1  4  2½: 4½
 16 Wagmann, Sigfried     7  1  3  3  2½: 4½
 17 Steiert, Roland       7  2  1  4  2½: 4½
 18 Christopopoulos, A    7  2  0  5  2 : 5
 19 Werger, Fjodor        7  1  2  4  2 : 5



Und hier noch ein paar Bilder aus Fussbach


Bernhard Herlemann neben dem Ortsschild in Fussbach im idylischen Kinzigtal


Hinten links Georg Studier der Erfinder des nach ihm benannten Angriff




Der Organisator Volker Drueke nahm gleichzeitig am Turnier teil


Diemer waere dieses Jahr 91 Jahre geworden.

Fußbach

Seit vielen Jahren findet in Fußbach im Rebstock ein Gedenkturnier statt. Es handelt sich um ein Thematurnier, bei dem die ersten Züge des Blackmar Diemer Gambits vorgegeben sind.

2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999